Antrag zur Förderung des Wegebaus

14.05.2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Streffing,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach unseren Informationen fördert das Land NRW nunmehr auch Wegebaumaßnahmen außerhalb von Flurbereinigungen im ländlichen Raum mit einem Zuschuss von 60 %, maximal 500.000 EUR je Vorhaben. Insbesondere für Verbindungs- und Hauptwirtschaftswege, die bislang nicht richtig befestigt sind, soll es Geld geben. Dazu gehören aber auch die Durchlässe sowie Brücken und Kompensationsmaßnahmen des Naturschutzes. 

Ländliche Wege erfüllen viele Funktionen, sie sind quasi „Lebensadern“ im ländlichen Raum. Da sie den immer höher werdenden Anforderungen auch hier vor Ort nicht immer gerecht werden und teils erhebliche Defizite aufweisen, stellen wir als CDU-Fraktion den
Antrag:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt zu ermitteln, ob Mittel aus dem oben beschriebenen Förderprogramm für Sendenhorst und Albersloh beantragt werden können. Dem Ausschuss – ggf. bei Dringlichkeit aber auch dem Rat – sind die Ergebnisse vor einer Antragstellung vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Abke
Fraktionsvorsitzender    

Zusatzinformationen zum Download